Bioenergie - Nachricht

Gratulation an das Bioenergiedorf Ellringen!

01.07.2015 07:38 von Claudia Scheil

Wenn Investoren in Bioenergieanlagen weiter denken als bis zur Eigenkapitalrendite und Bürger sich engagieren, dann können nachhaltige Projekte entstehen, die regionale Wertschöpfung möglich machen.

Die Projektgruppe Bioenergiedorf Thomasburg gratuliert zu dem tollen Erfolg!

Ein bisschen neidisch, denn auch wir hatten große und gute Pläne und sind damit gescheitert.

Ein bisschen stolz, denn wir glauben, dass unser eigenes Engagement vielleicht auch als Inspiration für unsere Nachbarn gewirkt hat. 

In jedem Fall wünschen wir uns für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit aller Akteure im energiereichen Neetzetal.

Untenstehend finden Sie die Pressemitteilung des Landkreises Lüneburg

Pressemitteilung

 

 

 

 

Lüneburg, 30. Juni 2015

Erstes Bioenergiedorf im Landkreis Lüneburg: Ellringen im Ideenwettbewerb „Dörfliche Energieprojekte“ ausgezeichnet

(lk/eb) Ellringen ist das erste Bioenergiedorf des Landkreises Lüneburg. Am Montag (29. Juni 2015) wurde das Dorf für das Projekt „Öffentlichkeitsarbeit für das Bioenergiedorf Ellringen“ mit dem Titel ausgezeichnet. Bürgerinnen und Bürger hatten sich in dem Ideenwettbewerb „Dörfliche Energieprojekte“ engagiert und konnten mit einer Schautafel und Info-Postkarten überzeugen. Ab sofort informiert in Ellringen ein Energie-Info-Punkt über die Versorgung durch Erneuerbare Energien im Ort. Mit der Auszeichnung wurde auch ein Ortseingangsschild eingeweiht, das Ellringen als Bioenergiedorf sichtbar macht.

„Hier wird nicht nur Bioenergie in der Biogasanlage produziert – mit der Abwärme werden mehr als drei Viertel der Haushalte Ellringens versorgt“, sagte Kreisrätin Monika Scherf, „das ist ein guter Weg, um Potenziale des ländlichen Raumes zu nutzen und diese Region langfristig attraktiv zu gestalten.“ Gemeinsam mit Samtgemeindebürgermeister Christoph Maltzan übergab sie auch im Namen der Bioenergie-Region eine Urkunde an die Dorfgemeinschaft. Ausgeschrieben haben den Wettbewerb die Bioenergie-Region Wendland-Elbetal und die Region Göttinger Land.

Für die Umsetzung der Idee erhält das Dorfprojekt Ellringen ein Preisgeld in Höhe von 1.400 Euro. Der Wettbewerb wird von der Fachagentur für Nachwachsende Rohstoffe (FNR) e. V. mit Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft finanziell gefördert. Bereits im März 2015 wurden Projekte der Gemeinde Thomasburg und aus Konau, Gemeinde Amt Neuhaus, in dem Wettbewerb ausgezeichnet. Weitere Informationen zum Bioenergiedorf Ellringen unter www.bioenergie-wendland-elbetal.de/doerfliche-energieprojekte und unter www.bioenergiedorf-ellringen.de.

Bildunterschrift: Freuen sich über die Auszeichnung zum ersten Bioenergiedorf im Landkreis Lüneburg: Bürgerinnen und Bürger aus Ellringen gemeinsam mit Kreisrätin Monika Scherf und Samtgemeindebürgermeister Christoph Maltzan.

Zurück